1968

Walter Graf verstarb während dieser Aufbauphase unerwartet im März 1968 und hinterließ eine schmerzliche Lücke. Das Unternehmen wurde nach seinem Tod durch seine Söhne Helmut und Siegfried weitergeführt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.